Autorin Dr. Dr. Heide Braukmüller Logo
 

Dr. rer. pol. Dr. phil. Heide Braukmüller (*1940) ist Volks- und Realschullehrerin i. R., wuchs in Heisfelde und Loga - heute Leer - auf, besuchte dort die Höhere Handelsschule, legte das Abitur an der Oberschule für Mädchen ab (heute Teletta-Groß-Gymnasium), studierte in Hannover, Oldenburg (Pädagogik mit den Fächern Deutsch, Geographie, Geschichte und Sport), dazu Germanistik und Niederländisch in den Niederlanden, wohnt in Weener an der Ems, unterrichtete dort über 30 Jahre, war von der Ostfriesischen Landschaft Aurich am Heimatmuseum Rheiderland Museumslehrerin, überdies ehrenamtliche Museumsleiterin, wurde promoviert von der Carl-von-Ossietzky-Universität in Oldenburg, einmal mit der Dissertation "Grönlands (Kalaallit Nunaat) Weg der Dekolonisation", zum andern mit der Dissertation "Rheiderländer Ziegeleien und ihre Arbeiterschaft im 20. Jahrhundert", veröffentlicht im allgemeinen sozial-, frauen-, und schulgeschichtliches Schrifttum über ihre Region, hält darüber Vorträge, erarbeitete ein niederdeutsch-hochdeutsches Wörterbuch über die Zieglersprache an der Ems, schrieb ein schulisches Märchen in hoch- und niederdeutsch, war 1. Vorsitzende des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA), ist dort Mitglied wie auch des Arbeitskreises Ostfriesischer Autorinnen und Autoren, der Heinrich-Heine-Gesellschaft, der "Grönlands Selskab", des Seglervereins Weener e. V. sowie seit über 60 Jahren Mitglied des Schwimmvereins Poseidon Leer.